Morphium Film, seit 2006 in Berlin. Wir können nicht nur Image- und Werbefilm. Auch mit unseren Webformaten und den Themenschwerpunkten "Gaming" und "Musik" sind wir erfolgreich im Internet unter- wegs. Die Erfahrung aus Kurzfilmen und Dokus, die Arbeit mit Schauspielern und Autoren, hat stets Einfluss auf unsere Unternehmensfilme und sorgt für hochwertige Dramaturgie und Inszenierung. Darüber hinaus bieten wir Leistungen in den Bereichen Kamera, Schnitt, Regie, Konzeption, Produktion und Animation.

Dokumentation | Das echte Leben – in 25 Bildern pro Sekunde

Doku

Dokumentation – ein Genre, das von der subtilen Beobachtung bis zur protzigen Effektshow reicht. Von „cinema vérité“ bis moderne BBC-Doku.

Morphium Film tobt sich in allen Bereichen gern aus. Mal ein zurückhaltendes Porträt, mal ein schnelles Schnittgewitter, um Stimmung und Musik filmisch einzufangen. Dabei eignet sich das Genre natürlich auch für werbliche Zwecke.

In unseren Dokumentationen für die deutsche Telekom (z.B. „Bubble Universe“) haben wir alle Facetten kombiniert und moderne Web-Dokus geschaffen.


Ku´Damm 56 – 50ies Featurettes

Produktion: Ku´Damm 56 – Featurettes
Client: UFA Fiction 

Für die Online-Promotion des ZDF Dreiteilers „Ku´Damm 56“ drehten wir im Auftrag der Produktion, der UFA Fiction, insgesamt 7 Featurettes – kurze Beiträge, die einen Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten werfen.

Teils setzten wir die Featurettes dokumentarisch um; teils aber auch in der fiktiven Welt des Films. Dabei hatten wir das großartige Vergnügen, mit einem großen Teil des Ensembles zu drehen – zum Beispiel Claudia Michelsen, Uwe Ochsenknecht, Sonja Gerhardt, Trystan Pütter, Heino Ferch und vielen anderen. Zwei unserer Favoriten sind hier zu sehen.


Ein Future Lab im Museum

Produktion: Timelapse Film „Freiraum Future Lab“
Client: Museum für Kommunikation Berlin

Im Museum für Kommunikation Berlin gibt es einen neuen Raum: „Freiraum“ – weil es viel Freiheit gibt zum Ausprobieren, zum Denken, oder einfach nur Schauen. Ein Future Lab sollte es werden. Und das in historischen Räumlichkeiten.

Wir haben die Entstehung des Raums in einem 2-monatigen Zeitraffer dokumentiert, die Bauarbeiten mit der Kamera begleitet und Stimmen der Verantwortlichen eingeholt. Wir finden: ein bisschen kommt die Zukunftsgewandte Stimmung des Raums schon rüber.


Johanna Lühe – ein Portrait

Produktion: Johanna Lühe – ein Portrait
Client: Gesundheit Berlin-Brandenburg

Johanna Lühe ist 23 Jahre alt und hat das Down-Syndrom. Wir begleiteten die junge Frau in ihrem Arbeitsalltag, während der Proben einer inklusiven Theatergruppe und während der ersten Tage in ihrer neuen Wohnung – im inklusiven Wohnprojekt der Einzelfallhilfe Manufaktur.

Nachdem die Sprachbarriere überwunden war (Menschen mit Down-Syndrom haben häufig Schwierigkeiten beim Sprachausdruck, im Gegensatz jedoch zum Sprachverständnis), zeigte sich Johanna als interessanter und interessierter Mensch und gab uns gern einen Einblick in ihr Leben.

Der Film entstand im Rahmen des 1. Brandenburger Inklusionspreises.


Teilhabe durch Inklusion – Made in Brandenburg

Produktion: Teilhabe durch Inklusion
Client: Gesundheit Berlin-Brandenburg

Für den 1. Brandenburger Inklusionspreis produzierten wir eine Kurzdoku, die 4 beispielhafte inklusive Projekte vorstellt. Vielfalt war dabei das erste Auswahlkriterium. So wollten wir aufzeigen, dass Inklusion in verschiedenste kreative Richtungen gedacht und gelebt werden kann. Vom inklusiven Ferienhaus bis zum Sportkurs.

Mit der Protagonistin Johanna Lühe, die das Down-Syndrom hat und im Wohnprojekt der Einzelfallhilfe Manufaktur lebt, verbrachten wir insgesamt 3 Tage. Daraus ist, zusätzlich zu diesem Film, ein detailliertes Portrait entstanden.


Bubble Universe 1

Produktion: Bubble Universe
Client: Deutsche Telekom AG

In Bubble Universe 1 nähern wir uns dem Phänomen „World of Warcraft“, Stand 2009, also zum Erscheinen des Add-Ons „Wrath of the Lich King“.

In 14 Episoden verfolgen wir drei ganz unterschiedliche Spielertypen – in Privat- und Onlineleben. Bubble Universe war die erste deutsche Dokumentation, die sich dem Thema im Detail und ohne Vorbehalte annahm.


Bubble Universe 2

Produktion: Bubble Universe 2
Client: Deutsche Telekom AG

E‐Sport: Für Eltern ein Fremdwort, für Journalisten ein immer wieder kontrovers zu diskutierendes Thema. Für die Protagonisten von Bubble Universe 2 bedeutet E‐sport einfach alles: Ihr Leben, ihre Träume von großen Siegen und vielleicht einer Karriere als Profi‐Gamer. Die zweite Staffel behält den Spirit der ersten bei und hält sich nicht mit den üblichen Klischees auf. Dafür bleibt sie dicht an ihren Charakteren — den Spielern, Sportlern und Managern. Eine authentische Reise in die Welt professioneller Computergamer.


Bubble Universe 3

Produktion: Bubble Universe 3
Client: Deutsche Telekom AG

In Bubble Universe 3 werfen wir in ingesamt 12 Episoden einen Blick hinter die Kulissen der deutschen Game-Industrie, interviewen eine Riege ausgesuchter Fachleute und begleiten zudem den ersten Studiengang „Gamedesign“ an der HTW Berlin.

In den Studios der Game-Schmieden (von  Crytek, Daedalic Entertainment, Yager Development bis Aruba Games ist da so ziemlich alles dabei), bekommt der Zuschauer einen seltenen Einblick in alle Phasen der Game-Entwicklung – von den ersten Scribbles, über Drehbücher, Motion-Capturing, die Engine-Entwicklung und Modelling bis hin zum Testing. Egal ob Shooter, Adventure, Browser- und Seriousgame oder experimentelle Spielwelten, die in einem mikroskopierten Fliegenbein stattfinden: Wir haben sie alle.

Trotz der einen oder anderen (angesichts des Themas „Game-Entwicklung“ unumgänglichen) Fachvokabel, ist Bubble Universe 3 allgemein verständlich und für Cracks wie Laien gleichermaßen interessant.


Reiseziel: LUNA

Produktion: LUNA
Client: Jobcenter Teltow-Fläming

Das Projekt LUNA der Jobcenter Teltow-Fläming, Dahme-Spreewald und Potsdam-Mittelmark, hatte sich zum Ziel gesetzt, speziell alleinerziehenden Müttern bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu helfen. Erreicht wurde dies durch intensive, zeitlich flexible persönliche Betreuung und individuelle Weiterbildungen.

Die Dokumentation porträtiert rückwirkend die überdurchschnittlich effiziente Arbeit des Projektes am Beispiel einer Mutter, deren Jobsuche ein Erfolg war.


Mehr Männer in KITAs – Doku

Produktion: Mehr Männer in KITAs
Client: Auf der Tenne e.V.

Um mehr Männer als Erzieher in Kitas zu werben, entstand eine Dokumentation, die den Erzieheralltag porträtiert, die Erzieher selbst, aber auch Mütter und Kinder zu Wort kommen lässt.

Die Doku wird umrahmt von Umfragen und kurzen Werbespots, die unterschiedliche Sichtweisen auf und Vorurteile über das Thema aufzeigt.


Urlaubstipps für Kids

Produktion: Urlaubstipps für Kids (Pilot)
Client: FORMart | media, Agentur für Marketing und Medien

In „Urlaubstipps für Kids“ gehen Kinder auf Entdeckungstour durch Mecklenburg-Vorpommern. Die Sendung wird von dem Schauspieler und Filmemacher Mark Auerbach moderiert, der von den beiden animierten Charakteren Maria und Viktor Unterstützung bekommt.

Der Pilot ist in Zusammenarbeit mit der Agentur FORMart | media aus Rostock für den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern entstanden.


After Hours

Produktion: After Hours
Client: Deutsche Telekom AG

In Berlin läuft alles etwas anders. Natürlich auch in der Partylandschaft. In Berlin wird nicht nachts gefeiert. Die After Hours der Stadt sind legendär.

Dieser Kultur setzte die Webserie „After Hours“ ein dokumentarisches Denkmal. In 12 Folgen verfolgten wir mehrere Protagonisten auf dem Weg durch ihre Stadt, zwischen Party, Alltag und kreativem Ausleben. Zwischen „Bar 25“ (heute „Holzmarkt“) und „Berghain“.

Entstanden für den Webserienkanal 3min.de der deutschen Telekom.


Party. Hard. Work!

Produktion: Party. Hard. Work!
Client: Deutsche Telekom AG

Die inoffizielle Fortsetzung der Webserie „After Hours“ zeigt die Partykultur Berlins von der anderen Seite: Aus der Perspektive der Kreativen und der Macher. In 10 Episoden folgt die Doku Party-Veranstaltern bei der Suche nach Locations und der Organisation der Infrastruktur – und bekannten DJs wie Bloody Mary und Modeselektor bei ihren Auftritten.

Produziert für 3min.de, den Webserienkanal der deutschen Telekom.


Kommt Zusammen Festival 2011

„Kommt Zusammen“ ist ein seit 2010 jährlich stattfindendes Rostocker Hafen-Festival, in dem zusammenkommt, was zusammen gehört: Musik und Kunst, DJs und ihr Publikum.

Wir begleiteten das Festival 2010 und 2011. Herausgekommen ist dabei eine audiovisuelle Collage, die hoffentlich genau so viel Bock macht, wie genau vor der Bühne zu stehen.